Zuhause sein ist gleich Entspannung?! Dieser Mythos ist den meisten Hausfrauen- und männern bereits bekannt. Und auch die Neu-Homeofficler unter uns mussten in den letzten Wochen zwangsweise feststellen, dass daran nun rein gar nichts dran ist.

 

Neben der – Achtung Ironie – klitzekleinen Hausarbeit kommt eine Ganztags-Kinderbetreuung dazu, das bisschen Homeschooling on top, ein schneller, durchgetakteter Lebensmittel-Einkauf für die gesamte Woche und, ach ja, die Arbeit. Conference-Calls, Zoom-Meetings, Abgabetermine…

Da sich Haushalt, Lebensorganisation, Kindergarten, Schule und der Arbeitsplatz aber gerade in gleicher Kulisse abspielen, ist es fast unmöglich in denselben Räumen Ruhe zu finden – wir brauchen also ein DIY-Day-Spa at home! Und trotz aller Eingebundenheit sollten wir uns diese kleinen Oasen der Me-Time auch wirklich gönnen. Diese kurzen Augenblicke der Selfcare stärken uns, schaffen uns ein wenig innere Balance und vielleicht geben sie uns sogar Raum für etwas Ruhe. Ein paar tiefe Atemzüge in denen wir uns davon träumen dürfen. Einfach so.

 

Dermatologin Dr. Anna Brandenburg hat uns ein paar tolle Rezepte verraten, wir wir uns einen eigenen Beauty-Tempel bauen und Treatments ganz einfach selber machen können. Was für dafür brauchen? In diesem Fall ein paar Kräuter vom Wochenmarkt, oder dem Balkon, eine große Schüssel mit warmem Wasser – los geht es.

 

 

Medizinische Fußpflege:

„Perfekte Wirkstoffe, die man meist im Haushalt oder jetzt schon im Garten hat, wären Rosmarin, Salbei, Lavendel, Zitrone, Minze und Honig. Salbei ist eine sehr verlässliche Naturwaffe gegen Bakterien, Viren und Pilze! Deshalb empfehle ich jeden 2. Tag ein Salbei-Fußbad mit peelender Wirkung, sodass sich Hornhaut erst gar nicht stark aufbaut.

Dafür je ein paar frische Stängel Salbei und Minze zusammen mit einigen Teelöffeln Lavendelblüten grob hacken und mit kochendem Wasser übergießen. Den Sud eine Viertelstunde abgedeckt ziehen lassen. Das Ganze mit etwas Warmwasser aufgießen, dazu etwas Sahne und je eine Handvoll grobes Meersalz und Mohnkörner in die Fußbad-Schüssel geben. Die Füße gut einweichen und für einen Hornhaut-lösenden Effekt in alle Richtungen ausgiebig gegeneinander reiben. Wer mag und es vorrätig hat, gibt ein paar Extratropfen beruhigendes Lavendelöl hinzu. Aktuell kann man jede Unterstützung zur Entspannung brauchen.“

 

Schon allein das Plätschern des Wassers hilft dabei, ein wenig runterzukommen, der Kopf weiß – gleich wird entspannt! Also Laptop wegstellen, dafür haben wir im Bad eh keinen Platz, Füße eintauchen und Augen zu, jedenfalls für ein paar Minuten. Happy Wellness!

0

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

Instagram hat keinen Statuscode 200 zurückgegeben.

Follow us!