Alaaf oder Helau, welchen Narrenspruch ihr auch immer in der Faschings-Zeit ausrufen mögt, das wichtigste ist doch, mit einer coolen Verkleidung und passender Schminke aufzutreten. Da es Kinder aber natürlich lieben das ganze Jahr über in andere Rollen zu schlüpfen, ist eine Verkleidung-Kiste mitsamt vollem Schmink-Koffer wohl eine lohnenswerte Anschaffung.

Da gekaufte Kinderschminke mit Chemikalien, Konservierungs- und Duftstoffen aber immer wieder in Kritik gerät, Allergien auslöst und in einigen Fällen sogar hochgiftige Stoffe beinhaltet, wollen wir Euch ein kurzes, easy „Rezept“ zeigen, wie ihr die Schminke schnell selbst herstellen könnt.

Die Zutaten die ihr für die gesamte Farbrange benötigt sind folgende:

 

  • Babycreme – zum Beispiel den pflegenden Balm von Meraki, ca. 23 Euro
  • Lebensmittelfarbe nach Wahl
  • Stärke
  • Aktiv-Kohletabletten oder Pulver (bekommt ihr in der Apotheke)

DIY für weiße Kinderschminke:

Für eine cremige, weiße Schminke mischt man 1 Tl Stärke mit 1 Tl Creme in einer hitzebeständigen, kleinen Schüssel. Die Masse kann im Wasserbad zum schmelzen gebracht werden. Abkühlen lassen und fertig!

DIY für schwarze Kinderschminke:

Dafür wird 1 Tl Creme im Wasserbad zum schmelzen gebracht. Ist die Masse flüssig, kann das Pulver oder die vorab im Mörser zerstampften 3-4 Kohletabletten hinzugefügt werden. So lange umrühren, bis die Masse klümpchenfrei und cremig ist. Abkühlen lassen und fertig!

DIY für bunte Kinderschminke:

Für die bunten Farbtöpfe wird 1 Tl Babycreme im Wasserbad zum schmelzen gebracht. Jetzt kommt die Lebensmittelfarbe hinzu, die je nach Menge eine farbintensivere Schminke zaubert. Die Farben lassen sich natürlich auch mischen. Genau wie bei der schwarzen und der weißen Farbe müssen die bunten Farben abkühlen bevor drauflos geschminkt werden kann. Um sicher zu gehen, dass die Schminke nicht die Haut des Kindes verfärbt, tragt an einer kleinen Hautstelle ein bisschen Farbe auf und testet.

 

Ach, und ein paar Verkleidung-Inspirationen haben wir auch noch in petto:

 

 

0

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

Instagram hat keinen Statuscode 200 zurückgegeben.

Follow us!